Lebe dein Leben so, dass sich niemals jemand bei dir entschuldigen muss.

Das heutige Zitat kannst du aus zwei Perspektiven betrachten.

Die “traditionelle” Perspektive beruht auf den folgenden Programmierungen:

Führ dich anständig auf.

Mach keine Fehler.

Sei immer ehrlich.

Halte dich selbst klein und zeige dich nicht so wie du bist.

Gib niemandem Anlass zur Beschwerde über dich.

Wenn du das machst, dann musst du dich bei niemandem entschuldigen und niemand muss sich bei dir entschuldigen, weil du nie aufgefallen bist – weder positiv, noch negativ.

Die andere Perspektive ist neu und ungewohnt für uns.

Es ist die Perspektive, die das Zitat so erklärt, wie ich es meine und wie ich es dir empfehle:

Lebe deine Beziehungen (erwartungs) frei und bedingungslos.

Zeige dich (erwartungs) frei und bedingungslos in deiner wahren Größe.

Wenn sich jemand über dich beschwert, halte nicht an ihm fest, sondern dreh dich um und geh.

Lass die Nörgler und Kritiker nörgeln und kritisieren. Lass sie sich beschweren. Sie beschweren (sich) damit nicht (über) dich, sondern sie beschweren sich (über sich) selbst.

Streite nicht, wenn du sowieso merkst, dass der Streit zu nichts außer Konfrontation und Verhärtung führt.

Und wenn dich jemand anpisst, fühl so tief ins Angepisstsein hinein, dass es im Feuer deiner Wahrheit verbrennt, ohne dass sich jemals jemand bei dir entschuldigen muss.

Lebe dein Leben so, dass sich niemand bei dir entschuldigen muss, weil du ihm schon vorher verziehen hast.

Okay, ich geb’s zu … das ist ein Trick von mir für dich.

Denn tatsächlich gibt es nichts zu verzeihen.

Was du tust, ist etwas anderes:

Wenn du diese zweite Perspektive lebst und so lebst, dass sich niemals jemand bei dir entschuldigen muss, verzeihst du automatisch dir selbst dafür, wie du bist und du verzeihst dir für deine Gefühle, die du währenddessen hast.

Dadurch verbrennen deine Gefühle im Feuer deines Seins.

Anschließend gibt es nichts zu entschuldigen, weil du diesen Moment vollkommen erlebt hast.

Lebe dein Leben so, dass sich niemals jemand bei dir entschuldigen muss!

Inspiriert? Teile deine Inspiration mit der Welt …

5 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Stefan,

    Ich hab dein Interview mit Gregor gerade gesehen und, was soll ich sagen, ich bin relativ geflasht, hab es förmlich in mich aufgesogen. Ich fühl mich schon länger in einer Phase, wo ich nicht mehr glücklich bin, in dem, was ich mache. Wo ich ein schlechtes Gefühl hab, wenn ich lieber Kräuter sammeln gehe und mich in der Natur erfreue, als neue Kunden zu generieren, weil das ja kein Geld bringt.
    Es ist wirklich schrecklich, dass wir uns so sehr verleugnen, ich kann es gar nicht fassen. Aber der Gedanke, mein Mann muss ja auch in die Arbeit und Geld verdienen, weil ja sonst die Miete und alles Weitere ja nicht funktioniert, und ich halt auch meinen Teil beitragen möchte, ist echt ein Zwiespalt.
    Und wenn ich sehe, wie meine beiden Söhne ackern, um zu bestehen, da kommen mir fast die Tränen.
    Will unbedingt mehr von und mit dir erfahren.
    Ganz lieben Dank für deine Gedanken und für das Gefühl, dass wir so richtig sind, wie wir sind:-)))
    Anita

  2. Lieber Stefan, ich wollte Dir schon lange mal danke sagen. Bin bei allem was ich von Dir höre so begeistert. Du sprichst mir so aus der Seele. Deine völlige Offenheit und Ehrlichkeit gefallen mir sehr gut. Danke für dein Sein. Danke für die tolle Unterstützung und Bereicherung für mein Leben. Ich bin zwar schon 65 Jahre, denke aber ich bin im Herzen jung geblieben. Bin auch dabei mich von den alten Programmierungen zu lösen, deshalb habe ich auch mit meinen drei Kindern keine Probleme. Dir alles Liebe. Sei herzlich umarmt von Theodora

  3. Lieber Stefan,
    wenn ich auch genauso denke, wie du, fühle wie du, hast du eine Gabe die Worte lebendig für mich zu machen! Ich kann mich bis zur Unkenntlichkeit anpassen und ich dachte es ist eine gute Sache. Das ich das aber nur getan habe, damit ich geliebt werde, habe ich nicht begriffen! Ich selbst bin bestrebt, und ich muss zugeben, dass mir das auch nicht immer gelingt, jeden Menschen zu lieben, weil er IST und nicht weil er SO oder SO ist! Es gibt tatsächlich keinen Menschen, dem ich etwas vergeben müsste, da ich weiß, dass alles meine Kreation ist! Und das Schwerste ist sich selbst zu vergeben, wie absurd das doch ist! Doch erklärlich, wenn man bedenkt, das wir zum perfekten Funktionieren erzogen wurden, da dürfen eben keine Fehler gemacht werden!
    Jetzt bin ich 51, ich lebe noch, stelle ich immer wieder fest, alles war nur Erfahrung, mein Leben ist die Summe von mir und meinen Gedanken und
    ich will endlich anfangen, ich zu sein, zu fühlen wer und was ich bin! Mein Gefühl sagt mir schon lange, dass ich alles sein kann und mein Verstand (meine Programmierung) sabotiert mir immer wieder!
    Gefühlt habe ich Vieles…du bist die Schnittstelle für Gefühl und Verständnis für das Gefühl! Deine Worte berühren mich und sind für mich einfach nur Wahrheit, so wie ich es schon lange gefühlt habe, aber nicht glauben konnte, dass ich richtig fühle!
    Ich danke dir aus tiefberührtem Herzen
    Nicola

    PS die Webseite ist im Entstehen (soll Mitte Juni losgehen, hoffentlich) und wird mein Herzprojekt sein, die ich auch ein Stück dir zu verdanken habe, weil ich durch dich immer mehr den Mut habe, dass zu tun was sich gut und richtig anfühlt..FÜR MICH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.