Gute Vorsätze sind eine Falle.

Hast du auch so viele „2017 wird das Jahr deines Lebens“ E-Mails bekommen?

Selbstverständlich gleich mit dem passenden Onlinekurs dazu, wie du das schaffst, dass 2017 das Jahr deines Lebens wird!

An Weihnachten habe ich dir Jesus genommen und dadurch seine Mission erfüllt.

Zu Silvester nehme ich dir jetzt auch noch deine guten Vorsätze fürs Neue Jahr und erfülle dadurch meine Mission:

Starte heute bitte nicht ins neue Jahr … es ist eine Falle!

Am 31. feiert die Menschheit einfach nur den Namenstag von Papst Silvester und am 1. Januar startet mal genau gar nichts … außer (wie jeden Tag) ein neuer Tag mit neuen Möglichkeiten.

Wenn es dir wirklich um dein neues Kalenderjahr geht:

Das hat bereits am 22. Dezember begonnen. Denn seitdem werden die Tage wieder länger.

Alles, was ich dir aus eigener Erfahrung sagen kann, hat nichts mit bescheuerten Neujahrsvorsätzen zu tun.

Es hat auch nichts mit meiner cleveren (Neu-) Positionierung für das neue Jahr zu tun. Die Menschen positionieren mich so, wie sie gerade lustig sind. Manche denken sogar, ich sei ein Motivationstrainer.

Obwohl nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte, lass ich sie liebend gerne in dem Glauben. Denn der Glaube versetzt Berge, nicht die Motivation.

So wird deine Neujahrsfeier ein Erfolg:

(Folgendes solltest du nicht nur in den Rauhnächten, zwischen den Jahren oder Anfang Januar machen, sondern jeden Tag!)

– Dein neues Jahr beginnt immer dann, wenn du radikal ehrlich zu dir bist und dadurch zu dir selbst zurückkehrst.

– Es beginnt, wenn du dich von Dingen und Menschen, die dir nicht weiterhelfen, trennst und dich Dingen und Menschen zuwendest, die dich magisch anziehen.

– Neujahr feierst du, wenn du die Motivation für dein Handeln entdeckst, wenn du herausfindest, warum du etwas tust, obwohl es dir keinen Spaß macht und warum du etwas nicht tust, obwohl es dir Spaß macht.

– Ein neues Jahr beginnt, wenn du herausfindest, dass Motivation eine natürliche Begleiterscheinung deiner Begeisterung ist.

– Silvester feierst du, wenn du dir selbst die Erlaubnis gibst, mehr von dem zu machen, was dich begeistert.

– Dein neues Jahr beginnt, wenn du erkennst, dass es keine Blockaden gibt, die du auflösen musst, dass das einzige, was für deine Klarheit sorgt, deine Klarheit ist, dass du erst deiner Leidenschaft folgen musst damit die Mittel dafür kommen, dass dein Leben ein Ponyhof ist, dass dein Durchbruch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, dass deine größte Schwäche deine größte Stärke ist, dass dein Leben eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ist, dass du die Krone der Schöpfung bist, dass die größte Katastrophe bereits hinter dir liegt, dass ich dich unendlich liebe und wenn du erkennst, dass das mein persönliches Best-of-2016 für dich war.

Inspiriert? Teile deine Inspiration mit der Welt …

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Lieber Stefan. hab Deine „silvestermedizin“ noch gar nicht gelesen, den anfang vielleicht übersprungen. bin noch so voll von meinen eindrücken, und gefühltem aus den letzten tagen … und es passt gerade (kein wort) mehr rein … in mich … nur das eine. was ich sagen will (nachdem ich den anfang der mail gelesen habe … wo sich nach der weihnachtsmedizin so viele wegen jesus abgemeldet haben …) ….. //und auch die anfangszeilen der mail konnte ich überhaupt nicht lesen, weil ich voll bin … gerade nicht aufnahmefähig, gesättigt… das einzigste, was mich überkommt zu sagen ist … anstatt die ganzen letzten buchtsabensalat hier:

    ich liebe dich … <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.